Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen («Geschäftsbedingungen») gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Currybag AG ( «Currybag» bzw. «wir» bzw. «uns») und ihren Kunden («Kunde», bzw. «du», «dir»). 

Dein Vertragspartner ist die Currybag AG, mit Sitz an der Josefstrasse 84, 8005 Zürich.

Die Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Leistungen und Produkte, die von uns für den Kunden erbracht werden. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie ausdrücklich und schriftlich zwischen uns und dem Kunden vereinbart wurden. Ein Rücktritt des Kunden von dem mit uns geschlossenen Vertrag bedarf unserer schriftlichen Einwilligung. Erfolgt diese nicht, so ist der vereinbarte Preis aus dem Vertrag auch dann zu zahlen, wenn der Kunde vertragliche Leistungen nicht in Anspruch nimmt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden ausdrücklich wegbedungen.

Unsere Produkte richten sich ausschließlich an Endkunden mit Sitz oder Wohnsitz in der Schweiz und sind nicht für den Weiterverkauf bestimmt.

Vertragsschluss

Deine Bestellung wird einzig über den Webshop auf www.currybag.ch entgegengenommen. Mit dem Klick auf Zahlen bestätigst du die Richtigkeit der von dir gemachten Angaben. 

Der Kunde gibt durch Ausfüllen des von uns bereitgestellten Bestellformulars und Drücken des «Bestellen» – Buttons ein verbindliches Angebot zum Produkterwerb ab. Der Kunde erhält eine automatisch generierte Bestätigung des Empfangs der Bestellung per E-Mail an die von ihm angegebene elektronische Adresse. Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots durch Currybag dar, sondern informiert den Kunden lediglich darüber, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist.

Ein Vertrag über das bestellte Produkt kommt zustande, indem Currybag das Angebot durch Zusendung einer verbindlichen Annahmeerklärung respektive durch Lieferung an den Kunden annimmt. Currybag kann die Annahme jederzeit ohne Angabe von Gründen verweigern. Erst mit Annahme des Angebots besteht ein Anspruch auf Lieferung. 

Der Kunde hat die verlangten Daten wie Personalien, Adresse, Kreditkartennummer und weitere Angaben wahrheitsgetreu anzugeben. 

Der Kunde hat die Möglichkeit, ein passwortgeschütztes Kundenkonto anzulegen. Das Passwort darf nicht an Dritte weitergegegeben werden und muss vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden. Für Missbrauch bzw. unbefugte Nutzung des Kundenkontos trägt alleine der Kunde die volle Verantwortung. Es besteht kein Anspruch auf Erstellen eines Kundenkontos. Wir behalten uns vor, das Erbringen von gewissen Leistungen vom Bestand eines Kundenkontos abhängig zu machen, so insbesondere das Erstellen eines Abonnements.

Von dir falsch bestellte Produkte können wir dir nicht rückerstatten. Du hast aber die Möglichkeit, dich umgehend, spätestens jedoch innerhalb von 24 Stunden, bei uns zu melden und den Fehler zu kommunizieren. Bei unserem Einverständnis wird dir der Betrag der falsch bestellten Produkte kulanterweise, also ohne Rechtsanspruch, auf dein Currybag-Konto gutgeschrieben. Das Guthaben des Currybag-Kontos kann nicht ausgezahlt werden, das heisst, es kann nur auf unserer Plattform ausgegeben werden.

Produktbeschrieb- und Deklaration

Die Informationen zu den verwendeten Produkten sind auf www.currybag.ch einsehbar. Es kann jedoch sein, dass wir gelegentlich neue Zutaten verwenden oder alte streichen, wobei wir dies umgehend vermerken. Wir empfehlen dir, die Zutatenliste im Internet und auf den Verpackungen der Currybags regelmässig zu konsultieren. Dieser Hinweis gilt in hohem Masse für Allergiker. 

Die auf unserer Webseite und weiteren Kanälen wie Social Media abgebildeten Produkte müssen nicht unbedingt dem äußeren Erscheinungsbild der gelieferten Produkte entsprechen. Änderungen im Aussehen und in der Ausstattung bleiben vorbehalten, und solche Änderungen berechtigen den Kunden nicht, Mängelansprüche geltend zu machen.

Gewichtsabweichung

Die Produkte werden in Handarbeit in die Currybags gepackt und können daher kleineren Gewichtsabweichungen unterliegen. Solche kleineren Gewichtsabweichungen können nicht beanstandet werden. 

Produktions-Limitierung

Auch wir sind, gerade in schwierigen Zeiten wie der jetzigen, nicht vor Lieferengpässen befreit. Wir behalten uns daher vor, gewisse Produktbestellungen nur limitiert oder gar nicht auszuliefern und das Sortiment generell jederzeit anzupassen. Sollte dies unversehens der Fall sein, ersetzen wir einen nicht vorhandenen Currybag mit einem gleichwertigen Currybag, oder ersetzen gewisse Zutaten. In diesem Fall steht dir kein Schadenersatzanspruch zu. Falls es für uns nicht möglich ist, den Currybag oder dessen Zutaten zu ersetzen, wird dir der Wert des nicht lieferbaren Currybags auf dein Currybag-Konto gutgeschrieben. Auch steht es der Currybag AG grundsätzlich frei, eine Bestellung – aus welchen Gründen auch immer – nicht zu akzeptieren und trotz Bestätigung deren Auslieferung zu verweigern. Wir sind jederzeit zu Teillieferungen berechtigt. Falls dies der Fall ist, wird der Wert der fehlenden Produkte auf dein Currybag-Konto gutgeschrieben.

Betriebsferien

Wir behalten uns vor, den Produktionsbetrieb anlässlich von Betriebsferien zu unterbrechen. Allfällige Betriebsferien werden auf der Webseite kommuniziert.

Pflichten des Kunden

Der Kunde verpflichtet sich zur Zahlung des vereinbarten Entgelts. Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche Vorkehrungen zu treffen, damit wir die Dienstleistungen für den Kunden erbringen können. Dazu gehört insbesondere das Übermitteln gewisser Informationen. Der Kunde hat die Verantwortung, seine gewünschte Lieferadresse und alle weiteren notwendigen Angaben korrekt zu übermitteln. Falls eine Lieferadresse falsch angegeben wurde, haftet der Kunde selber für das Ausbleiben der Lieferung. Wir gewährleisten keine Lieferungen an Feiertagen im entsprechenden Liefergebiet, ebenso gewährleisten wir keine Lieferung bei Eintreten von höherer Gewalt, also bei Umständen, die ausserhalb unserer Macht liegen.

Lieferung, Lieferzeiten, Liefergebiet, Mindestbestellwert und Lieferpauschale

Die Lieferung erfolgt in der Stadt Zürich per E-Bike oder Auto durch unseren eigenen Kurierservice, in den angrenzenden Gemeinden mit dem Auto und in der restlichen Schweiz per Post. Eine Lieferung ins Ausland erfolgt nicht. Spätmöglichster Bestellzeitpunkt für eine Lieferung in derselben Woche ist der Mittwochmorgen bis 8 Uhr, alle Bestellungen, die danach eintreffen, werden in der darauf folgenden Woche geliefert.

Das vorangehend aufgeführte Zeitfenster gilt als Richtwert. Wir bemühen uns, um in diesem Zeitfenster zu liefern, bitten aber um Nachsicht, wenn dies nicht der Fall sein sollte. Wir können nicht garantieren, in diesem Zeitfenster oder immer zur gleichen Zeit zu liefern. Wenn wir die Lieferzeit nicht einhalten können, berechtigt das den Kunden nicht, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz zu fordern. 

Die Mindestbestellwerte und Lieferpauschalen richten sich nach den aktuellen Angaben im Webshop und können variieren. 

Bei der Zustellung durch die Schweizerische Post kommen ergänzend deren Geschäftsbedingungen zur Anwendung, soweit dadurch die Rechte von Currybag nicht eingeschränkt werden. 

Annahme und Übergang von Nutzen und Gefahr

Sobald wir die Currybags in deinem Milchkasten deponiert oder gemäss den Deponierungsanweisungen geliefert haben, klingeln wir an der Haustüre. Es liegt dann in deiner Verantwortung, dass die Currybags entgegengenommen werden. Mit der Aufgabe an den Kurier respektive an die Schweizerische Post gehen Nutzen und Gefahr, insbesondere das Risiko von Diebstahl, Beschädigung durch Dritte und Umwelteinflüsse auf dich über.

Zahlungskonditionen

Alle Preise verstehen sich in CHF (Schweizer Franken), inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. 

Bezahlung ist per Kreditkarte (Visa und Mastercard) oder mit anderen, auf unserer Webseite gegebenenfalls angegebenen Zahlungsmethoden möglich. 

Mit dem Anklicken von «Bestellen» und der Angabe seiner Zahlungsinformationen gibt der Kunde die Erlaubnis, seine Kreditkarte oder ein anderes Zahlungskonto in der angegebenen Höhe für den Wert des angeforderten Produkts zu belasten.

Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Verzugszinsen von 5% der Rechnungssumme zu verlangen. Wir behalten uns das Recht vor, den Kunden vorgängig zu erinnern und anschliessend zu mahnen. Die Mahngebühr beträgt CHF 25 pro Mahnung. Darüber hinaus behalten wir uns vor, unsere Zahlungsoptionen und -vereinbarungen jederzeit zu ändern, jederzeit Kundenbestellungen zurückzuziehen oder zu stornieren, Kunden über Fehler in der Preis- und Versandberechnung zu informieren und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen, Sonderangebote oder Werbeaktionen jederzeit zu ändern oder zu stornieren, Produktauflistungen, Preise, Spezifikationen, Verfügbarkeit, Versandmethoden und -vereinbarungen jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Eine Bestellung kann von uns erst geliefert werden, wenn die Zahlung bei uns eingetroffen ist. Eine Kumulation von Gutscheinen, Rabattcodes oder Aktionen ist nicht möglich.

Der Kunde ist nicht berechtigt, Forderungen gegenüber Currybag in Rechnung zu stellen.

Sicherheit & Datenschutz

Deine beim Bestellvorgang angegebenen Daten speichern wir. Wir tun dies in Übereinstimmung mit den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

 Bei der Übertragung von Daten im Internet besteht immer ein gewisses Risiko. Obwohl wir geeignete Sicherheitsmassnahmen treffen, können wir nicht garantieren, dass deine Daten vor jeglichem Zugriff geschützt sind. Die Übermittlung deiner Daten geschieht auf eigene Gefahr. 

Um den Vertrieb von Currybag effizienter zu gestalten, werten wir deine anonymisierten Daten mittels Google Analytics und anderen Analysetools aus. Weitere Angaben zur Behandlung von Daten und zum Einsatz von Cookies und anderen Analysetools sind unseren Datenschutzbestimmungen zu entnehmen, welche unter folgendem LINK ersichtlich sind.

Die Kreditkartendaten des Kunden werden mittels SSL-Technologie verschlüsselt. Jede Transaktion wird online bei dem jeweiligen Kreditkartenanbieter respektive Zahlungspartner gespeichert und autorisiert. Auf der Kreditkartenabrechnung ist die Transaktion unter «Currybag» ersichtlich. 

Prüfpflicht

Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Currybags sofort nach Eingang der Lieferung zu prüfen und uns erkannte Mängel unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Sofern der Kunde dies unterlässt, gelten die Produkte als mangelfrei und genehmigt.

Mängel, die bei ordnungsgemäßer Prüfung nicht erkennbar waren, sind uns nach der Entdeckung unverzüglich schriftlich mitzuteilen, andernfalls gelten die Produkte auch hinsichtlich dieser Mängel als mängelfrei und genehmigt. Sind die gelieferten Waren zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs mangelhaft oder liegt eine Falschlieferung vor, so erstatten wir die fehlerhaften Produkte oder schreiben Dir den Betrag der fehlerhaften Lieferung auf dein Currybag-Konto gut.

Kündigung Currybag-Abo

Die Kündigung eines Abonnements ist jederzeit möglich. Die Kündigung muss bis am Montag, 17 Uhr vor der nächsten Lieferung im persönlichen Account hinterlegt werden («Beenden» drücken).

Geistiges Eigentum

Die Inhalte auf der Webseite und anderen Plattformen von Currybag, insbesondere Informationen, Dokumente, Fotos, Produkte, Marken, Logos, Grafiken, Töne, grafische Benutzeroberflächen, Software und Dienstleistungen, wurden entweder von uns oder einem Anbieter, Entwickler oder sonstigen Partner, der im Auftrag von Currybag handelt, entwickelt. Die zugrundeliegenden geistigen Eigentumsrechte verbleiben zu jeder Zeit in unserem ausschliesslichen und vollständigen Eigentum. Die Inhalte dürfen weder ganz noch teilweise reproduziert, kopiert oder nachgeahmt werden. Die Bezeichnung von Currybag, Logos und andere Elemente sind gesetzlich geschützt. Insbesondere «Currybag» ist eine eingetragene Marke. 

Vermittlung von Kunden
(«Affiliate-Programm»)

Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, Teil der Currybag-Affiliate-Community zu werden. Dies bedeutet, dass Du von finanziellen Vergütungen profitierst, wenn Du uns weitere Kunden vermittelst. Dabei gelten die folgenden Rahmenbedingungen:

Der Kunde («Vermittler»), der daran interessiert ist, für Currybag neue Kunden zu gewinnen, kann am Affiliate-Programm teilnehmen. Damit ist keine Tätigkeitspflicht verbunden.

Das Affiliate-Programm und die bei erfolgreicher Vermittlung entstehenden Provisionen gelten nur für Bestellungen via Online-Shop von Currybag.

Der Vermittler erhält für seine Tätigkeit bei erfolgreicher Vermittlung eine Provision, und der vermittelte Neukunde erhält auf seine erste Bestellung einen Rabatt

Die Provision kann nicht bar ausbezahlt werden, sondern wird dem Konto gutgeschrieben und kann so für eigen Käufe auf der Plattform von Currybag genutzt werden

Voraussetzung hierfür ist eine Conversion mit persönlichem (Link)

In technischer Hinsicht wird ein Cookie gespeichert, welches sich den Link für 30 Tage auf dem Browser des Neukunden speichert,ebenfalls gespeichert wird, welcher Neukunde von welchem Vermittler empfohlen wird.

Sobald ein Kunde bei Currybag eine Bestellung aufgegeben hat, gilt er nicht mehr als Neukunde, entsprechend kann ein solcher Neukunde nicht mehr zugewiesen werden.

Die aktuell gültigen Konditionen des Affiliate-Programms sind über folgenden Link einsehbar.

Erfolgreich ist die Vermittlung dann, wenn es zu einem Vertragsschluss zwischen Currybag und dem vom Vermittler vermittelten Neukunden gekommen ist. Der Provisionsanspruch entsteht nicht, wenn Currybag dem Vermittler nachweist, dass zu dem vermittelten Neukunden bereits vor der Vermittlung durch den Vermittler Kontakt bestand.

Der Provisionsanspruch entfällt, wenn der Neukunde seine vertraglichen Pflichten, insbesondere die Zahlungspflicht, gegenüber Currybag nicht oder nicht vollständig erfüllt, es entsteht somit nur für tatsächlich getätigte Käufe (Pay-per-Sale) auf der Plattform, samt vollständig ausgeführter Zahlung.

Die Vergütung der Provision erfolgt gemäss den Bestimmungen der aktuell gültigen Konditionen des Affiliate-Programms (siehe Referrals).

Die Abrechnungen sind umgehend nach Erhalt zu prüfen und Beanstandungen innert Wochenfrist vorzubringen. Erbleibt eine fristgemäße Beanstandung, gelten die Abrechnungen als anerkannt.

Der Vermittler sichert zu, durch keine vertraglichen oder gesetzlichen Bindungen daran gehindert zu sein, am Affiliate-Programm teilzunehmen. Er ist für seine versicherungsrechtlichen und steuerrechtlichen Belange selber verantwortlich.

Der Vermittler bestätigt im Weiteren, dass der vermittelte Neukunde damit einverstanden ist, auf diese Weise in das Affiliate-Programm eingebunden zu werden.

Der Vermittler und Currybag sind voneinander unabhängige Vertragsparteien, und der Kunde darf sich nicht als Mitarbeiter oder Beauftrager von Currybag ausgeben.

Der Vermittler trägt alle Aufwendungen in Zusammenhang mit seiner Tätigkeit selber, Currybag schuldet mithin keinen Aufwendungsersatz. Falls der Vermittler für die Neukundengewinnung eigene Mittel investiert, dann liegt das in seiner eigenen Verantwortung.

Die Zusammenarbeit in Bezug auf das Affiliate-Programm beginnt im Zeitpunkt, in welchem Currybag dem Vermittler dessen Teilnahme am Programm bestätigt.

Die Zusammenarbeit ist zeitlich unbefristet, kann von beiden Seiten jederzeit ohne Angaben von Gründen beendet werden.

Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme am Affiliate-Programm.

Wir sind berechtigt, das Affiliate-Programm als Ganzes jederzeit ohne Angabe von Gründen zu stoppen.

Nach Beendigung des Programms verfallen alle Ansprüche.

Alternativ zur Beendigung können wir auch die Rahmenbedingungen des Affiliate-Programms jederzeit anpassen.

Jeglicher Missbrauch des Affiliate-Programms ist untersagt, insbesondere ist jede Tätigkeit, die dem Sinn und Zweck des Affiliate-Programms, nämlich die Erweiterung und die Zufriedenstellung des Kundenkreises von Currybag, zuwiderläuft, nicht zulässig.

Haftung

Wir sind bestrebt, einen hohen Grad an professionellen Leistungen zu erbringen und Produkte von höchster Qualität anzubieten. Für die Aussagen und Angaben in unseren Inseraten und Angeboten kann jedoch keine Haftung übernommen werden. 

Der Kunde erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Verwendung respektive der Konsum der von uns gelieferten Produkte durch ihn auf dessen alleiniges und ausschließliches Risiko erfolgt. Wir lehnen ausdrücklich alle Gewährleistungen und Garantien jeglicher Art, soweit gesetzlich zulässig, ab. Darüber hinaus erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass alle informativen Artikel, Meinungsäußerungen und Bewerbungen, die sich auf unseren Kanälen sowie auf Kanälen Dritter befinden, subjektiver Natur sind. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, auf jegliche Haftungsansprüche zu verzichten, die sich aus seiner Entscheidung ergeben könnten, den informativen Artikeln, Meinungsäußerungen und Bewerbungen zu folgen, Produkte zu bestellen und diese zu konsumieren. 

Für eine unsorgfältige, unsachgemäße oder zweckwidrige Verwendung der gelieferten Produkte durch den Kunden wird jede Haftung wegbedungen. Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Kunden, bei der Verwendung der gelieferten Produkte alle Sorgfalt walten zu lassen, die Produkt-, Zubereitungs-, Verzehr- und Warnhinweise zu den Produkten zu beachten und die erworbenen Produkte in einer Weise zu nutzen, welche Gefahren für Personen und Gegenstände ausschliesst.

Die Haftung für gesundheitliche Probleme aufgrund von Allergien etc. wird ausdrücklich wegbedungen. Die auf der Webseite allenfalls aufgeführten Allergene sind somit nicht als abschliessend zu betrachten, jeder Kunde trägt die alleinige Verantwortung für den Konsum von Lebensmitteln.

Der Kunde nimmt zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass wir, soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist, in keinem Fall für Schäden jeglicher Art gegenüber dem Kunden oder einer anderen Person, die Rechte geltend macht, haftbar gemacht werden kann. 

Currybag haftet insbesondere nicht für leichte Fahrlässigkeit, indirekte oder mittelbare Schäden, Folgeschäden, entgangenen Gewinn, nicht realisierte Einsparungen, Schäden aus Lieferverzug sowie für beliebige Handlungen und/oder Unterlassungen von uns beigezogenen Hilfspersonen.

In jedem Fall ist die Gesamthaftung unter jeder Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen insgesamt auf einen Betrag begrenzt, der nicht höher ist als der Betrag, den uns der Kunde in Bezug auf die entsprechende Lieferung der Produkte bezahlt hat.  

Soweit eine Haftungsfreistellung zugunsten Currybag vorgesehen ist, erstreckt sich eine solche Haftungsfreistellung auch auf Vertreter, Bevollmächtigte, verbundene Unternehmen, Mitarbeiter, leitende Angestellte, Direktoren, Beteiligte, Vorgänger und Nachfolger der entsprechenden Personen. 

Salvatorische Klausel

Sollten die Geschäftsbedingungen Widersprüche oder Lücken enthalten, so ist anhand von Zweck, Sinn und Geist sowie dem Prinzip von Treu und Glauben und den gegenseitigen Interessen der Parteien zu ermitteln, welche Regelung als angemessen erscheint. Sollte eine der Bestimmungen ungültig sein oder werden, so hat dies keinen Einfluss auf die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen.

Jede aktualisierte oder geänderte Version der Geschäftsbedingungen ersetzt alle früheren Versionen unmittelbar nach ihrer Veröffentlichung, und die frühere Version hat keine fortdauernde rechtliche Wirkung, es sei denn, die überarbeitete Version verweist ausdrücklich auf die frühere Version und hält die frühere Version oder Teile davon in Kraft. 

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für das Vertragsverhältnis gilt schweizerisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und der Kollisionsnormen des internationalen Privatrechts. Der ausschliessliche Gerichtsstand ist Zürich. Wir behalten uns das Recht vor, die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Die jeweils verbindliche Fassung der Geschäftsbedingungen ist auf www.currybag.ch/terms abrufbar.